HomeKontaktImpressum


70 Jahre VfR
Vereinsgeschichte
Vorstandschaft
(+) Fußball
Tennis
Magical Moves
Termine
Umfragen
Links
Gästebuch
Adminbereich
Besucher Statistik
» 1 Online
» 21 Heute
» 21 Woche
» 1095 Monat
» 16296 Jahr
» 272220 Gesamt
Rekord: 525 (18.02.2019)

- - - Unsere aktuelle Umfrage - - -

Was holt unsere Reserve in Untersteinbach?

Wir sind gut drauf und gewinnen. Naja. A Punkt is drin Dort holen wir nix.


Servus Bibo...


Freitag, der 13. September 2019. Eine großartige VfR-Kariere geht zu Ende. 20 Jahre nach seinem ersten Herrenspiel für den VfR Hermannsberg-Breitbrunn sagt Alexander Frank mit einem Abschiedsspiel zwei Tage vor seinem 38. Geburtstag der Ersten Mannschaft „SERVUS“. Der ehemalige Mitspieler und Spielleiter von Alexander Jürgen Schmitt und Bibos Bruder David Frank hatten für eine Legende des Vereins diesen würdigen Rahmen organisiert. Zum Abschied spielte die Aufstiegsmannschaft der vergangenen Saison gegen ein „Dream Team“ von Alex. Viele von Alex ehemaligen Mitstreitern und Weggefährten auf dieser langen Karriere schnürten für den VfR die Fußballschuhe. 28 Mann sagten für das Dream Team ohne zu zögern zu. In Bibos Team spielten folgende Freunde mit: Im Tor standen Ralf Baum, Dieter Wolfschmidt und Stefan „Hexi“ Strauch. In der Abwehr spielten Daniel Greul, Daniel Hein, Dennis Knapp, Thomas Käb und Jürgen Männling. Im Mittelfeld liefen Stefan Pflaum, Jochen Greul, Jan Fischer, Mario Reinwand, Stefan Pappenheimer, Udo Reich, Thomas Zettelmeier und Jürgen Schmitt auf. Die Abteilung Attacke bildeten Stephan Körber, Dominik Jäger, Michael Lang, Matthias Heusinger, Gerd Schlee und natürlich der Mann des Tages Alexander „Bibo“ Frank. Es hatten auch noch einige Spieler mehr zugesagt, die aber aus verschiedenen Gründen leider doch nicht auflaufen konnten. Die meisten waren aber trotzdem am Sportgelände. Das Dream Team wurde vom früheren Meister Coach Theofried Lediger trainiert. Spielleiter waren Stefan „Stäff“ Greul und Werner „Blue“ Strätz. Schiedsrichter der Partie waren Ludwig Bühl und seine Assistenten Matthias Grün und Heiner Baum. Mit kleiner Verspätung wurde das Spiel am späten Abend von Pfarrer Martin Wissel und Jürgen Schmitt angestoßen. Die Aufstiegsmannschaft übernahm gleich das Geschehen. Bereits in der neunten Minute geht der Aufsteiger in Führung. Jahn Bühls Schuss prallt von der Latte auf Torwart Ralf Baum und von dessen Rücken ins Tor. David Frank erhöht in der 21. Minute auf 2:0. Nur sieben Minuten später erzielt Tobias Kundmüller das 3:0. Wieder nur kurze Zeit später markiert Stefan Pflaum das 4:0. Die Erfolgsmannschaft der vergangenen Saison war vor allem läuferisch und im Tempo überlegen. Das Dream Team zeigte aber trotzdem über lange Zeit sehr ansehnlichen Fußball. Viele ehemalige Mitspieler von Bibo demonstrierten, dass sie fußballerisch nichts verlernt haben. Nach einer halben Stunde pfiff Schiedsrichter Ludwig Bühl dann zur Halbzeitpause. Im zweiten Spielabschnitt wechselten Alexander Frank und Stefan Pflaum die Seiten und spielten dann für die Aufstiegsmannschaft. Das erste Tor in der zweiten Hälfte erzielt dann aber für das Dream Team Dominik Jäger, dem das VfR Trikot auch sehr gut stand. In der 47. Minute durfte endlich mal auch der Mann des Tages zeigen, wofür er im ganzen Landkreis berühmt und gefürchtet war. Alexander Frank läuft von der rechten Strafraumseite ein, spielt Ralf Baum aus und schiebt zum 5:1 ein. Nur vier Minuten später trifft er gleich nochmal. Nach einem Querpass hatte Alexander Frank wieder keine Probleme zum 6:1 einzunetzen. Wenige Augenblicke später kam dann als es schon ziemlich dunkel war. Alexander Frank sollte ausgewechselt werden. Schiedsrichter Bühl unterbrach die Partie für den Wechsel und alle Akteure stellten sich zum Spalier auf. Alexander Frank lief von der Mittellinie mit Tränen in den Augen durch die Reihen seiner Freunde und klatschte zum Abschied nochmal jeden ab. An der Eckfahne wurde er dann von Kapitän Lukas Kundmüller in Empfang genommen. Über ihn war ein Banner aufgespannt mit dem Foto des entscheidenden Tores zum Aufstieg und dem Ruf EIN SCHUSS, EIN TOR, EIN BIBO! Mit rührenden Worten ehrten Lukas Kundmüller, Jürgen Schmitt, David Frank, Marco Benz und Stefan Greul die Kariere des VfR-Bombers. Mit schönen Erinnerungsgeschenken verabschiedet ging es dann in den „Feier-„abend über.

2019-09-13 21:52:43

[Archiv anzeigen]

Knappe Niederlage gegen den Tabellenzweiten...


Heute hatte unser Team die SG Stadtlauringen/Ballingshausen zu Gast. Unser Trainer musste heute auf David Frank verzichten dafür konnte er wieder auf Dennis Baumann und Jan Schmitt zugreifen. Die Favoritenrolle lang in der Begegnung klar bei den Gästen. Wir wollten aber trotzdem zeigen, dass wir gegen die Spitzenmannschaften nicht immer so unterlegen sind wie gegen Eltmann. Die SG Stadtlauringen/Ballingshausen zeigte gleich, dass sie uns laufen lassen wollen und mit vielen Diagonalbällen das Spiel schnell verlagern um Räume nach vorne zu nutzen. Der VfR brauchte aber nur wenige Minuten um sich auf dieses Spiel einzustellen und verschob dann kompakt um die offenen Räume schnell wieder zu schließen. Es war lange ein Spiel zwischen den Sechzehnern. Auf Torraumszenen oder gute Chancen mussten die Zuschauer lange warten. Julian Braun suchte nach gut 20 Minuten mal aus spitzem Winkel den Abschluss, doch Julian Persch konnte parieren. Die erste Möglichkeit für den VfR hatte nach einer knappen halben Stunde Jan Bühl, der sich den Ball vom Verteidiger holt, dann aber bei vollem Lauf in die Mitte abknickt und keinen guten Abschluss mehr zusammenbringt. Eine Möglichkeit hatte noch Tobias Kundmüller, der sieht, dass der Gästekeeper zu weit vor seinem Kasten steht. Sein Distanzschuss aus 30 Metern ging aber knapp am Knick vorbei. Torlos pfiff der Schiedsrichter dann zur Pause. Nach dem Seitenwechsel war das Spiel noch ausgeglichener. Der VfR wurde mutiger. Jetzt ging es ständig hin und her. Nach einer knappen Stunde hatte Julian Braun eine riesen Chance. Am linken Fünfereck zieht er ab, trifft aber den Ball nicht richtig. Das Spielgerät kullert an Freund und Feind, aber auch am langen Pfosten vorbei. In der 66. Minute taucht Braun alleine im Strafraum auf. Julian Persch verkürzt den Winkel gut und kann mit einer Glanzparade den Rückstand für den VfR verhindern. Eine gute viertel Stunde vor dem Ende hat die SG dann das Glück des Spitzenteams. Lukas Heid kommt im Strafraum frei an den Ball und lupft ihn über Julian Persch zum 0:1. Der VfR drückte aber jetzt auf den Ausgleich. Die Konter der Gäste wurden meist abgefangen und dann schnell umgeschaltet. Florian Morgenthal, Tobias Kundmüller und Lukas Kundmüller hatten gute Möglichkeiten, doch der Ball wollte nicht ins Tor gehen. Die Ampelkarte in der 87. Minute für Moritz Kundmüller nach wiederholtem Foulspiel tat auch nichts mehr zur Sache. Am Ende gewinnt die fußballerisch bessere Mannschaft. Der Tabellenzweite hatte zwar mehr Qualität, tat sich aber gegen eine kompakte VfR-Mannschaft mit sehr gutem Einsatz lange schwer. Reserve zum ersten Mal mit neun gegen neun. Unsere Zweite empfing heute den SV Fatschenbrunn. Die Gäste hatten das in der B-Klasse mögliche neun gegen neun angemeldet. Für uns war das eine völlig neue Erfahrung, was man auch in der Anfangsviertelstunde sah. Die Gäste bauten ihr Spiel über ihren Libero Andreas Weigel gut auf und ließen den Ball eine Zeit lang gut laufen. Wir hatten lange zu tun uns mit den zusätzlichen Räumen und den zwei fehlenden Spielern zurecht zu finden. Dann waren wir aber voll da. In der 14. Minute erzielte unser Kapitän Johannes Gapon das 1:0. Ab dem Zeitpunkt übernahmen wir die Spielkontrolle. Alexander Frank baute den Vorsprung nach einer halben Stunde auf 2:0 aus. Er führt im eins gegen eins den Ball eng am Fuß und täuscht an, dass er in die Mitte zieht, legt ihn sich dann doch auf den rechten und zieht ab. Die Kräfte ließen aber jetzt schon nach. Neun gegen neun bedeutet viel mehr Laufarbeit. Bis zur Pause sollte dann nichts mehr passieren. Im zweiten Spielabschnitt kontrollierte der VfR größtenteils das Geschehen. Nur fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff erhöhte Johannes Gapon auf 3:0. Wieder nur fünf Minuten später schnürt er seinen Dreierpack zum 4:0. Die Gäste versuchten immer wieder schnell zu kontern, wurden aber entweder durch unsere Sechser oder durch die Zwei-Mann-Abwehr Frank Zettelmeier und Johann Jahn gestoppt. Vereinzelt versuchte der SV es mal aus der Distanz, was unser Keeper Matthias Grün aber vor keine Probleme stellte. Wir stellten dann ein wenig um. Frank Zettelmeier und Alexander Frank tauschten die Plätze. Bibo spielte die letzten 20 Minuten Libero und Huber ging mit in die Spitze. Kaum getauscht setzt Alexander Frank an der Mittellinie zum Solo an. Er spielte vier Fatschis aus und zirkelte den Ball aus 18 Metern in den Winkel zum 5:0. Das war dann auch gleichzeitig der Endstand. Unsere „Bellstreet-Boys“ machten heute zu zweit fünf Buden. Aber die Mannschaft hat im Kollektiv nach anfänglicher Eingewöhnung ein sehr gutes Spiel gezeigt und verdient gewonnen. Am kommenden Wochenende ist unsere Erste spielfrei. Die Reserve muss in Untersteinbach ran. Am Freitag findet das Abschiedsspiel vom Bibo statt. Das sollte man sich definitiv nicht entgehen lassen.

2019-09-08 17:32:31

[Archiv anzeigen]


Aktuelle Termine

22.09.2019

13:00 Uhr

Reserve Heimspiel gegen RSV Unterschleichach II

[mehr Infos]


22.09.2019

15:00 Uhr

Heimspiel gegen die SG Franken 06 Sennfeld

[mehr Infos]


29.09.2019

13:00 Uhr

Reserve Auswärtsspiel bei der SG TV Obertheres II/Dampfach III

[mehr Infos]



2019-09-05 09:00:09     

[Archiv anzeigen]


... ein' hab ich noch ...

 

Bert Papon (der Trainer von Dumfernline auf einer Pressekonferenz nach einer 0:7-Niederlage): "Irgendwelche Fragen, bevor ich gehe und mich aufhänge?"

 

... mein Lieblingsspruch

 

Ham sa gsagt / Awa (Stefan Pflaum)


Wir stellen uns vor ...

Nico Derra

Größe cm
Gewicht kg
Mannschaft

2.Mannschaft

Position

Mittelfeld

Vereinsposten
Erfahren Sie mehr über Nico Derra im Mannschaftsbereich...

[Werbung]

 


[Werbung]

Hier könnte Ihre Werbung stehen. Interessiert?

 

Ansprechpartner

Herr Christian Frembs

Leitenstraße 3

96151 Breitbrunn

Tel.:09536/798